Daniel Forgber

 

 

 

Position: Mittelfeld
Geburtstag: 29. August 1985
Geburtsort:  

Stationen:

 

 

1999 - 2009 VfB 90 Dresden  
2009 - Dresdner SC  

Im zarten Alter von 23 Jahren wechselte der damalige Student zum Dresdner SC. Für das sachunkundige Publikum ein überraschender Wechsel. Also Duo kam er zusammen mit Andreas Apitz vom VfB 90 Dresden aus der 1. Stadtklasse in die Bezirksklasse und übersprang dabei mehrere Ligen.

 

Durchsetzen konnte sich schließlich lediglich „Forgi“ und bewarb sich gleich im ersten Spiel um den Heldenstatus. 223 ZuschauerInnen wollten am 15. August 2009 im Heinz-Steyer-Stadion bei sonnigem Wetter dem Saisonauftakt gegen den Post SV beiwohnen. In einer an Höhepunkten armen Partie musste der Mann mit der Nummer 18 zunächst auf der Bank Platz nehmen, aber in der 62. Minute war es dann soweit. DSC-Legende Albi Kaltofen räumte im Mittelfeld den Platz und Daniel debütierte im mohnroten Maillot. Als sich nach 89 gespielten Minuten alle bereits mit einem Unentschieden abgefunden hatten, ist es Daniel Forgber, der mit einem sensationellen Fallrückzieher die viel umjubelte 1:0-Führung erzielte, die gleichzeitig der Endstand war.

 

In den folgenden Spielzeiten erarbeitete sich Forgber den Ruf eines soliden Arbeiters und beackerte jede vom Trainer befohlene Position mit stetiger Unermüdlichkeit. Ob im Angriff oder in der Verteidigung, überall kam der eigentliche Mittelfeldspieler zum Einsatz. Lediglich die Position des Keepers blieb ihm vorbehalten. Obwohl er mit seinem sensationellen Siegtreffer gegen die Post einen atemberaubenden Einstand feierte, lässt sich sein Spielstiel am besten in die Worthülse „auffällig unauffällig" kleiden. Effektheischende Aktionen gehören selten zu seinem Repertoire, vielmehr ist es seine Zuverlässigkeit und die Treue zum Sportclub, die ihn am besten charakterisieren und ihm den Titel "Trainingsweltmeister" einbrachten. Wenn er gebraucht wird, ist er da. Außer, wie in der Saison 2015/16, wenn ihn eine langwierige Verletzung außer Gefecht setzt, an der er fast zwei Jahre laborierte, ehe er in der Saison 2016/17 wieder angreifen konnte.

 

Spielzeiten beim Dresdner SC:

 

Saison Liga Ligaspiele Tore Pokalspiele Tore Gesamt Gesamt
2009/10 Bezirksklasse 19 5 1 0 20 5
2010/11 Bezirksklasse 22 0 4 0 26 0
2011/12 Stadtoberliga 19 0 1 0 20 0
2012/13 Bezirksliga 22 6 4 0 26 6
2013/14 Bezirksliga 14 1 1 0 15 1
2014/15 Landesklasse 24 3 0 0 24 3
2015/16 Landesklasse 2 0 0 0 2 0
2016/17 Landesklasse 11 2 0 0 11 2
    133 17 11 0 144 17

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Seit 2014


1990 - 2014

1998 - 2007

FSV

1966 - 1990

Union Jack

1954 - 1990

Fahne

1898 - 1950