Mo

18

Aug

2014

Aus akutellem Anlaß

 

Wenn in wenigen Minuten die Erstrundenpartie des DFB-Pokals zwischen Dynamo Dresden und dem FC Schalke 04 angepfiffen wird, gastiert das erste mal eine Schalker Auswahl zu diesem Wettbewerb in Dresden. Es ist aber nicht das erste mal, dass die Knappen den Weg nach Dresden finden. Zum ersten inoffiziellen deutschen Supercup überhaupt, gastierten die Königsblauen im März 1941 als Meister beim Pokalsieger. 40.000 Zuschauer wollten damals dieses Spiel sehen, welches der DSC mit 4:2 für sich entscheiden konnte.

 

Im November 1956 gastierten die Gelsenkirchener ein weiteres Mal in Dresden. Der SC Einheit Dresden empfing S04 zum Freundschaftsspiel im Heinz-Steyer-Stadion, das die Gäste mit 1:0 gewinnen konnten. Bis in die 90er dauerte es, dass Schalke ein weiteres mal in Dresden antrat. Nach der Qualifikation des 1.FC Dynamo für die Erste Bundesliga trafen die Schwarz-Gelben acht mal auf Königsblau. Die Hälfte aller Spieler entschieden die Knappen für sich, zwei mal siegten die Mannen von der Lennéstraße. Zur Eröffnung der neuen Dresdner Fußballarena gastierten die Schalker bis heute das letzte mal in Dresden.

 

Das erste Aufeinandertreffen zwischen Gelsenkirchen und Dresden im DFB-Pokal, der damals noch Tschammer-Pokal hieß, benannt nach dem Reichssportführer Hans von Tschammer und Osten, fand am 02. November 1941 im Berliner Olympiastadion statt. Wie fast alle Begegnungen der Mohnroten und den Königsblauen. 70.000 Augenpaare wollten sich das Spiel nicht entgehen lassen. Der Schalker "Superstar" Ernst Kuzorra konnte die Führung des Dresdner Sport-Club nur einmal egalisieren. Die Friedrichstädter konnten damit erstmals den Titel Deutscher Pokalmeister verteidigen. 1955 und 1956 konnte der Karlsruher Sport-Club das Kunststück erstmals wiederholen. Bis heute gelang dieses Außerdem der Eintracht aus Frankfurt, der Düsseldorfer Fortuna und natürlich mehrfach dem Münchner FC Bayern.

 

Tschammerpokal 1940/1941

Finale, 02. November 1941:

 

Dresdner Sport-Club

 

Willibald Kreß

 

Karl Miller - Heinz Hempel

 

Helmut Schubert - Walter Dzur - Helmut Schön

 

Heinrich Schaffer - Herbert Pohl - Heiner Kugler - Richard Hofmann - Gustav Carstens


 

 

2:1
(1:0)


 

 Karl Barufka - Fritz Szepan - Ernst Kuzorra - Ernst Kalwitzki - Hermann Eppenhoff

 

Rudi Gellesch - Bernhard Füller - Herbert Burdenski

 

Otto Schweisfurth - Hans Bornemann

 

Hans Klodt

 

FC Schalke 04

 

 

Tore: 1:0 Kugler (9.), 1:1 Kuzzora (54.), 2:1 Carstens (56.)

 

Zuschauer: 70.000 (Olympiastadion Berlin)

 

Bilder:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Seit 2014


1990 - 2014

1998 - 2007

FSV

1966 - 1990

Union Jack

1954 - 1990

Fahne

1898 - 1950